Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Der moderne Buchfachhandel hält viele spannende Karrierewege bereit

Sabine Klärs ist Ausbildungsleiterin bei Thalia
Ausbildungsleiterin Sabine Klärs

Der Buchfachhandel und das Zeitalter der Digitalisierung schließen sich keinesfalls aus. Thalia verbindet beide Welten, was die Ausbildung und Arbeit umso spannender und  interessanter macht. „Ich denke“, betont Thalia-Ausbildungsleiterin Sabine Klärs, „dass gerade die Handelsbranche digitale Themen deutlich mehr in den Fokus stellt als andere Branchen, wie zum Beispiel die Finanz- oder Versicherungsbranche. Durch unsere Produktvielfalt haben wir auch deutlich mehr Möglichkeiten, das zu tun.“

eReader, Spiele, Musik & Co.

Längst nehmen eReader & Co. eine sehr wichtige Rolle in der täglichen Arbeit im Buchfachhandel ein. „Auch Spiele, Musik und Film gehören heute zu den absoluten Trendthemen“, so Sabine Klärs, „in denen sich unsere Azubis auch zu Hause fühlen. Und das macht den Buchfachhandel auch so spannend. Viele junge Menschen können sich mit unserem Sortiment identifizieren und diese Begeisterung bemerken natürlich auch unsere Kunden.“

Dementsprechend bietet Thalia nicht nur die Ausbildung zum Buchhändler, sondern auch zwei weitere attraktive Ausbildungsberufe, mit deren Abschlüssen vielseitige Chancen im Buch- und Einzelhandel wahrgenommen werden können.  

Austausch via Azubi-Blog

„Unsere Mitarbeiter haben immer mehr Berührungspunkte mit digitalen Medien – auch in der Kundenberatung“, weiß Sabine Klärs. So kann jeder, vom Azubi bis zum Bereichsleiter, seine Lieblingsbücher in unserem Online-Shop persönlich empfehlen. Auch in sozialen Medien sind viele Mitarbeiter im Namen von Thalia aktiv und treten so mit potenziellen Kunden virtuell in den direkten Dialog. Außerdem gibt es seit etwa zwei Jahren einen Azubi-Blog, in dem sich junge Menschen über den Filialalltag austauschen können.

Zeitalter der Digitalisierung

 
Suche