Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

"Wir helfen, wo wir können"

Doch auch telefonieren gehört zu ihren Aufgaben. In der Verkehrsabteilung des Ordnungs- und Standesamtes etwa ruft sie Bauunternehmen an, um zu fragen, ob die Absicherung einer Baustelle verlängert werden muss, oder die Arbeiten rechtzeitig fertig geworden sind. Persönlichen Kontakt mit den Bürgern hat sie, wenn sie an der Infothek arbeitet.

Dort gibt sie den Esslingern unter anderem Auskunft darüber, wo die Bußgeldstelle ist, beantwortet Fragen zum Personalausweis oder sagt ihnen, wo sie den nächsten Blumenladen finden: „Wir helfen, wo wir können.“ Doch auch Saskia selbst bekommt Unterstützung: „Die Kollegen zeigen einem genau, was sie machen und nehmen einen sogar mit auf Termine.“ Dabei war sie zum Beispiel schon bei Kanalarbeiten, für die das Tiefbauamt zuständig ist.

Vielleicht Beamter werden?
Was sie für ihre Arbeit braucht, erfährt sie außerdem an der Berufsschule. Dort wird sie unter anderem in Betriebswirtschafts- und Verwaltungslehre, Finanzen und Rechtskunde unterrichtet. Nicht alle Fächer sind einfach. Schwierigkeiten hatten einige Schüler etwa mit dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB): „Am Anfang dachten wir uns, was ist denn das jetzt.“ Nach einiger Übung hat Saskia aber gelernt, mit den Gesetzestexten umzugehen. Vorstellen kann sie sich auch, ihr theoretisches Wissen noch weiter zu vertiefen und vielleicht die Beamtenlaufbahn einzuschlagen. Dazu müsste sie allerdings studieren: „Ob ich das will, weiß ich aber noch nicht.“

Jedoch könne sie diesen Karriereweg durchaus empfehlen: „Den Praktikanten für den gehobenen Dienst macht es hier sehr viel Spaß.“ Wie es für sie nach der Ausbildung weitergehen soll, hat Saskia noch nicht entschieden. Festlegen will sie sich erst, wenn sie sämtliche Abteilungen durchlaufen hat: „Dann sehe ich, wo es mir am besten gefällt.“ Abhängig machen will sie ihren Entschluss auch davon, wie gut sie sich mit den jeweiligen Kollegen versteht. Sicher ist sie sich bis jetzt nur in einem: „Ich werde auf jeden Fall bei der Stadt bleiben.“

Zurück

 
Suche