Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Früh übt sich – Führungserfahrung in der Ausbildung

Bereits in der Ausbildung leitet Marko Jelic ein 17-köpfiges Team.

Schon nach dem Abitur war Marko klar: „Ich bin mehr der praktische Typ.“ Sein Ziel sei von Anfang an ein Beruf gewesen, bei dem er Gelerntes möglichst schnell in die Tat umsetzen könne, erklärt er. Die Gelegenheit dazu erhielt er früher, als er erwartet hatte: Bereits im dritten Ausbildungsjahr leitet er ein 17-köpfiges Team, bestehend aus Azubis.

Juniorfirmen: Wenn Azubis eine Abteilung leiten

Gemeinsam organisieren die angehenden Versicherungskaufleute neben der regulären Ausbildung, bei der sie sämtliche Abteilungen des Unternehmens durchlaufen, den Betriebsablauf einer eigenen Abteilung. Sie erstellen Angebote für Kunden und Mitarbeiter, werten im Rahmen des Controllings aus, wie viele Verträge abgeschlossen wurden, organisieren Veranstaltungen wie etwa Messen
und kümmern sich um ihre Praktikanten.

Selbständiges Arbeiten und richtige Erträge

Zwar räumt Marko ein: „Wir haben noch keinen Druck, etwas verkaufen zu müssen.“ Auch für Fehlentscheidungen würden die Azubis nicht zur Verantwortung gezogen. Allerdings wickeln die Auszubildenden alle anfallenden Arbeiten selbstständig ab. Das Ergebnis, das sie dabei erwirtschaften, kann sich sehen lassen. „Aus rund einem Viertel der Angebote, die wir erstellen, werden Verträge“, sagt der junge Geschäftsführer stolz. Auch die Beratung der Kunden übernehmen die Auszubildenden selbst. Sie informieren über Haftpflicht- und Unfallversicherungen ebenso wie über Auto- oder Hausratversicherungen. „Das geht bei uns quer Beet durch alle Sparten“, erklärt Marko.

Den richtigen Ton treffen

Zurück

 
Suche
Anzeige
 

Führungserfahrung in der Ausbildung

Früh übt sich - Bereits in seiner Ausbildung leitet Marko Jelic ein 17-köpfiges Team. Was er dabei erlebt hat, könnt ihr hier nachlesen.