Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Süße Versuchung

Kreativität und eine ruhige Hand brauchst du zum Beispiel bei der Verzierung von Torten und Pralinen.
Eine Ausbildung zum Konditor ist eine der klassischen Handwerksberufe

In der Ausbildung als Konditor lernst du, wie man Torten, Kuchen, Teegebäck, Pralinen, Konfekt, Hohlfiguren oder auch kandierte Früchte und Speiseeis herstellt. Du erfährst, welche Zutaten drin sind, wie man mit den Maschinen umgeht, die einem die Arbeit erleichtern und übst dich auch darin, all die feinen Sachen schön zu dekorieren.

Du brauchst Geschick, eine ruhige Hand und musst auch ein bisschen rechnen können, damit die jeweiligen Mengen der Zutaten stimmen. Da du mit verderblichen Rohstoffen arbeitest, musst du einen guten Geruchs- und Geschmackssinn mitbringen. Außerdem steht Hygiene als Fach auf dem Lehrplan.

Wo arbeitest du?

  • Cafés
  • Konditoreien
  • Hotels
  • Restaurants
  • Confiserien

Schulabschluss: Hauptschulabschluss
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Wieviel verdienst du?

Ausbildungsgehalt: ca. 270 bis 480 Euro
Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 1.200 bis 1.800 Euro

Wo kannst du die Ausbildung machen? Schulen in deiner Region findest du hier.

Zurück zu Ausbildung

 
Suche