Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Handwerk hat goldenen Boden, ...

Gerade bei selbständigen Handwerkern sind die Verdienstmöglichkeiten sehr gut.
Handwerker haben gute Verdienstmöglichkeiten

... lautet ein altes Sprichwort. Wenn du keine zwei linken Hände hast, dann könntest du im Handwerk gut aufgehoben sein. Handwerker arbeiten in den unterschiedlichsten Branchen: Vom künsterlerisch ambitionierten Goldschmied bis zum praktisch veranlagten Fliesenleger reicht die Pallette der Handwerksberufe.

Handwerk zwischen Tradition und Fortschritt

Im Mittelalter kannte man gerade so viele Handwerksberufe wie zum täglichen Leben notwendig waren. Es gab den Steinmetz, den Schmied, den Müller oder den Maurer. Heute gibt es gut hundert Ausbildungsberufe im Handwerk, vom Augenoptiker bis zum Zweiradmechaniker. Denn in unserer technisierten Informationsgesellschaft haben sich auch die Anforderungen an das klassische Handwerk verfeinert und vervielfältigt, kurz: spezialisiert.

Selbstverständlich gehören handwerkliches Geschick und die Beherrschung des Handwerkszeugs – von der Säge bis zum Spachtel – zum Handwerksberuf dazu. Gefordert sind nicht nur die eigentlichen Fachkenntnisse, sondern Computerkenntnisse, Kenntnisse moderner Technologien und neuer Werkstoffe oder das Beherrschen von Hightech-Maschinen und automatischen Arbeitsabläufen in großen Betrieben.

Handwerker benötigen verschiedene Wekrzeuge, um ihrem jeweiligen Beruf nachzugehen.
Handwerker Arbeitsplatz

Sie ist die Basis für alles Weitere:

Als Hauptschüler kannst du nach einer Ausbildung im Handwerk beispielsweise die Mittlere Reife nachholen! Mit guten Noten und bestandener Gesellenprüfung geht es dann an die Berufsoberschule (BOS), wo du dein Fachabitur machen kannst.  Realschüler können während der Handwerksausbildung etwa ein Berufskolleg besuchen und neben dem Gesellenbrief die Fachhochschulreife erwerben.

Abiturienten haben beste Chancen, weil viele Berufe inzwischen hochspezialisiert sind. Das Handwerk sucht zudem vermehrt Fach- und Führungskräfte mit betriebswirtschaftlichen Kenntnissen. 25% der Leistungen in einem modernen Handwerksbetrieb sind Management- Aufgaben. Mit einer Zusatzqualifikation kannst du in drei Jahren einen Doppelabschluss als Geselle und Betriebsassistent erwerben.

Hier geht's zur Übersicht deiner Karrierechancen

Zurück zu Ausbildung

 
Suche
 

Stellenbörse

Suchst du einen Ausbildungs- oder Studienplatz? In unserer Stellenbörse findest du über 36.000 Angebote. Viel Erfolg!

Unsere Stellenbörse: Finde deinen Traumjob!