Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Heilerziehungspfleger/in

Als Kinderkrankenpfleger kümmerst du dich um die kleinen Patienten
Als Kinderkrankenpfleger kümmerst du dich um die kleinen Patienten.

Als Heilerziehungspfleger beschäftigst du dich mit Behinderten. Wenn nötig, hilfst du ihnen bei alltäglichen Dingen, zum Beispiel beim Anziehen. Mit zu deiner Arbeit zählen aber auch Freizeitaktivitäten und Gespräche mit den Behinderten. Deine Aufgabe ist es, soweit wie möglich dafür zu sorgen, dass diese Menschen ein normales Leben führen können. Dazu gehört unter anderem, dass du mit ihnen singst, tanzt, malst und bastelst.

Gleichzeitig unterstützt du sie dabei, möglichst selbstständig zu leben. Übrigens: nicht immer wird in dieser Ausbildung ein Gehalt gezahlt.

Wo arbeitest du?

  • Wohn- und Pflegeheime für Behinderte
  • spezielle Krankenhäuser
  • Förderschulen
  • Kindergärten
  • Privathaushalte

Schulabschluss: mindestens Mittlere Reife, oft wird zusätzlich eine abgeschlossene Berufsausbildung oder Fachhochschulreife verlangt.
Ausbildungsdauer: 2-3 Jahre

Wieviel verdienst du?

Ausbildungsgehalt: bis ca. 1200 Euro
Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 2.500 Euro

Wer diesen Ausbildungsweg wählt, hat gute Chancen, am Ende ein Fachabitur zu bekommen. An vielen Schulen, die zum Heilerziehungspfleger ausbilden, kannst du gleichzeitig die Fachhochschulreife erwerben, wenn du eine zusätzliche Englischprüfung ablegst.

Das gilt auch für Hauptschüler. Aber: Als Hauptschüler musst du zuerst Heilerziehungspflegehelfer werden (Ausbildungsdauer ein Jahr) und kannst erst danach eine Ausbildung zum Heilerziehungspfleger beginnen.

Zurück zu Ausbildung

 
 
Suche