Anmelden: Deine Vorteile
  • Persönliche Stellensuche
  • Magazin kostenlos bestellen
Jetzt anmelden
 

Gesundheits- und Krankenpfleger/in

Belastbar und flexibel solltest du sein, denn Gesundheits- und Krankenpfleger haben oft Schichtdienst.
Duale Berufsausbildung zum Gesundheits- und Krankenpfleger

Als Krankenpfleger bzw. Krankenschwester hilfst du natürlich in erster Linie kranken Menschen. Du musst ihr Bett machen, sie füttern und waschen. Deshalb solltest du keine allzu große Scheu vor Körperkontakt haben. Außerdem bist du dabei, wenn der Arzt die Patienten untersucht und wirkst unter Umständen sogar bei Operationen mit. Kleinere Behandlungen wie zum Beispiel das Verabreichen einer Spritze führst du selbstständig durch. Wichtig ist natürlich auch, dass du den Patienten und ihren Angehörigen Mut machen und sie seelisch unterstützen kannst. Verwaltungsaufgaben wie zum Beispiel das Eintragen von Patientendaten in Listen gehören ebenfalls zu deinen Aufgaben.

Wo arbeitest du?

  • Krankenhäuser
  • Arztpraxen
  • Alten- und Pflegeheime
  • Wohnheime für Behinderte

Schulabschluss: Mittlere Reife
Ausbildungsdauer: 3 Jahre

Ausbildungsgehalt: ca. 976 - 1.138 Euro brutto
Einstiegsgehalt nach Abschluss: ca. 2.000 bis 2.300 Euro brutto

Du willst Krankenschwester bzw. Krankenpfleger werden, hast aber nur Hauptschulabschluss? Kein Problem. Mit deinem Abschluss kannst du eine einjährige Ausbildung als Krankenpflegehelfer beginnen. Hast du bestanden, kannst du dich anschließend zum Krankenpfleger ausbilden lassen.

 
 

Arbeitsalltag eines Gesundheits- und Krankenpflege-Azubis

Spritzen geben ist nicht alles, Einfühlungsvermögen ist essentiell

Ihr Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) in Bolivien hat Natalie Stelmach nicht nur Lebenserfahrung gebracht – nach ihrem Auslandsaufenthalt wusste die inzwischen 23-Jährige auch, welchen Beruf sie ergreifen will. Nun ist sie im zweiten Jahr ihrer Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin an den HSK-Kliniken in Wiesbaden. Bei ihrer Tätigkeit erwirbt sie medizinisches Wissen, aber auch ihr Einfühlungsvermögen ist beim Umgang mit den Patienten gefragt, denn es zählen vor allem soziale Kompetenzen.

Mehr über Natalies Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin

 
 
Suche
 

Erfahrungsbericht

Eigentlich wollte Jennifer Tyüsüz Medizin studieren. „Aber jetzt, wo ich die Umstände im Krankenhaus kenne, bin ich froh, dass ich es nicht gemacht habe“, räumt sie ein. Die 21-Jährige macht nun eine Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin im Klinikum Ludwigshafen. Zum Porträt.